Die perfekten Spareribs 3-2-1

Bei Spareribs probiere ich immer mal wieder aus, ein bisschen länger, bisschen mehr Rauch, eine andere Glasur oder verschieden Rubs. Aber die, die waren einfach perfekt!

Wie man einfach perfekte Spareribs 3-2-1 macht

Es braucht nicht viel um perfekte Spareribs zu machen, ausser von einer Zutat: ZEIT. Perfekte Ribs sind 6 Stunden auf dem Grill. Wer sie schneller machen will hat hier eine schneller Version die auch sehr lecker ist.

Was ihr sonst noch braucht:

Spareribs mit viel Fleisch am Knochen

Spareribs mit viel Fleisch am Knochen

Als erstes wird die Silberhaut von den Rippchen entfernt, damit der Rub nachher schön einziehen kann. Am einfachsten geht das mit einer kleinen Gabel mit der ihr auf einer Seite die Haut löst. Mit dem Küchenpapier zieht ihr die Haut dann einfach langsam ab.

Die Silberhaut muss weg

Die Silberhaut muss weg

Mit einem Küchenpapier abziehen

Mit einem Küchenpapier abziehen

Die Schweinerippen werden mit dem trocken Rub z.B. Magic Dust eingerieben. Also wirklich eingerieben nicht nur ein bisschen draufpudern und wandern dann 24h in den Kühlschrank.

Gut und richtig einreiben mit dem trocken Rub

Gut und richtig einreiben mit dem trocken Rub

24h im Kühlschrank einziehen lassen

24h im Kühlschrank einziehen lassen

Am grossen Tag nehmt die Rippchen 1h bevor ihr sie auf den Grill legt aus dem Kühlschrank damit das Fleisch Zimmertemperatur bekommt. In dieser Zeit hat man als Kohlegriller Zeit seinen Grill auf die Temperatur von 100 – 110 Grad einzustellen.

Einfeuern auf dem BroilKing Keg 5000

Einfeuern auf ca 100 Grad auf dem BroilKing Keg 5000

Da ich meine Rippchen smoken werde auf meinem BroilKing KEG 5000 benötige ich neben den Kohlebrickets auch noch Wood Chunks. Die kann man sich teuer kaufen oder einfach selber machen, ich schneide mir jeweils kleine Stücke von meinem Holzvorat. Im jetzigen Fall ist es Buche, ich habe noch nie wirklich ein Unterschied gemerkt ob es nun Hickory, Mesquite, Apfel oder was auch immer ist. Wichtig ist nur das es kein „tanniges“ ist das Harz beinhaltet, dies wirkt sich bitter auf den Fleisch geschmack.

Die Spareribs werden nun für 3h indirekt auf den Grill gelegt, falls ihr sehr viele Spareribs auf einmal macht (was ich euch wünsche!) dann könnte euch der praktischen IKEA Rippchenhalter interessieren.

Die Spareribs werden indirekt 3h gesmokt

Die Spareribs werden indirekt 3h gesmokt

Nach 3h Smoken werden die Spareribs mit etwas Flüssigkeit, Apfelsaft, Bier oder ähnliches eingepackt, achtet darauf das die Rippchen nicht im Saft liegen. Entweder ihr packt sie richtig dicht in Alufolie ein oder ihr macht es wie ich und legt die Rippchen in den BroilKing Rippchen Bräter. Den Grill heizt ihr auf ca 160-180 Grad und last die Spareribs 2h im schön Dämpfen.

Die Spareribs Luftdicht einpacken und in einem Bräter verschliessen

Die Spareribs Luftdicht einpacken und in einem Bräter verschliessen

Jetzt sind wir beim letzten Schritt angelangt, die Rippchen kommen nochmals für 1 Stunde bei 100 Grad indirekt auf den Grill und werden alle 15 Minuten mit eurer BBQ Sauce eingepinselt. Die Spareribs bekommen so ihre Glasur und werden wieder schön knusperig.

Mit eurer Sauce alle 15 Minuten einpinseln

Mit eurer Sauce alle 15 Minuten einpinseln

En Guete!

Die Spareribs glänzen herrlich und die Knochen fallen von alleine ab

Die Spareribs glänzen herrlich und die Knochen fallen von alleine ab

Sie sind einfach P-E-R-F-E-K-T!

Sie sind einfach P-E-R-F-E-K-T!

Der Keg 5000 wurde mir von BroilKing zur verfügung gestellt.

Leave a Reply