Bring! Die coole Einkaufsliste

Ich habe Bring! nun schon länger im Einsatz und langsam wird es Zeit darüber zu berichten. Wieso? Weil die App echt gut ist und mir und meiner Frau das Einkaufen zum Teil erleichtert.

Wir haben oft die Situation das wenn was ausgeht, wir (also meistens ich) es nicht sofort aufschreiben. Das Frässzeteli ist irgendwo in der Küche und ich habe es grad nicht zur Hand. Wenn meine Frau die Einkaufsliste mal zuhause vergisst muss aus dem Kopf eingekauft werden oder noch schlimmer sie kann meine Schrift nicht lesen (was ich nach vollziehen kann)

bring1

Bildquelle getbring.com

Bring! Installiert auf dem iPhone habe ich immer zu Hand, per Klick auf das Symbol füge ich das fehlende Produkt hinzu. Falls ein Produkt nicht vorhanden sein sollte, schreibe ich es einfach in die Liste und es wird als neutrales Produkt ohne Bild hinzugefügt. Das beste aber ist, die Liste lässt sich synchronisieren mit dem iPhone meiner Frau. Dazu braucht man nur die emailadresse einzufügen und auf der Gegenseite zu bestätigen und schon wird synchronisiert.

Bring! ist schlicht und einfach gehalten, man kann und muss nicht viel einstellen. Per Klick werden die Produkte hinzugefügt bzw wieder entfernt. Seit dem letzten Update lassen sich die Gruppen (Gemüse, Brot, Milch usw.) auch Sortieren, also abgestimmt auf euren Laden in dem ihr jeweils einkaufen geht. Die Symbol Bilder sind einfach aber gut gehalten, im Still „selber von Hand gezeichnet“.

 

 

Im Moment gibt es Bring! nur für das iPhone, gemäss eines Fotos der Entwickler wird es aber bald eine Plattform übergreifend App geben. Ich freu mich darauf.

bringFB

Bildquelle Facebook.com/getbring


Die App kostet zwei Franken und ich kann Bring! wärmstens empfehlen.

Ein nettes Video von den Machern gibt es hier

Über Twitter @getbring erhaltet ihr die neusten Infos und auch die Entwickler sind darüber erreichbar und antworten sehr rasch.

Leave a Reply